LÖMI GmbH

Baumschulweg 1
63762 Grossostheim
Germany

Tel.: +49 6026 99622-0
Fax: +49 6026 99622-30


MIM- / CIM-Entbinderung

Mit der PIM-Technologie werden anspruchsvolle und komplexe Metall- und Keramik­teile im Spritzguss­verfahren hergestellt. Der Entbinderungsvorgang ist hierbei ein zentraler Verfahrensschritt in der PIM-Prozesskette: Formen – Entbindern – Sintern.

LÖMI-Anlagen können zahlreiche Feedstocks verarbeiten, da sie die Binderkomponenten mit organischen Lösemitteln oder mit Wasser extrahieren.

Ihre Vorteile – LÖMI MIM- / CIM-Entbinderungsanlagen sind:

EDA-50
  • Kostengünstig – durch ihre kompakte Bauweise
  • Prozesssicher und leicht handhab­bar – durch hochentwickelte saubere Technologie
  • Frei parametrierbar – mittels SPS-Steuerung
  • Umweltfreundlich – durch ein geschlossenes System

Druckversion Druckversion

Ansprechpartner
José M. Dias Fonseca
Dipl.-Ing. (FH)
Christian Ferreira Marques
Dipl.-Ing. (FH)
Links
Kontakt

Sie haben Fragen – Wir die Lösung

+49 6026 99622-0

Downloads
MIM-/CIM-Entbinderungs­anlagen: Lösemittel-Modell­reihe EDA für geringe Bauteil-Stückzahlen
163 KB Download
MIM-/CIM-Entbinderungs­anlagen: Lösemittel-Modell­reihe EBA für mittlere und große Bauteil-Stückzahlen
178 KB Download
MIM-/CIM-Entbinderungs­anlagen: Lösemittel-Modell­reihe EBA-E zum Einsatz mit Sinteröfen von Elnik Systems
123 KB Download
MIM-/CIM-Entbinderungs­anlagen: Wasser-Modell­reihe EBA-W für geringe Bauteil-Stückzahlen
140 KB Download
LÖMI-Produktportfolio in der PIM International 9/2013
1.9 MB Download
LÖMI-Unternehmensportrait in der PIM International 6/2011
866 KB Download